Lebensmittelerzeugung 

dank Mineraldünger

Gesund und 

wohlschmeckend

Umwelt Studie

              

Damit auch in Zukunft eine

vielseitige Ernährung möglich ist


Woher kommen die
saftigen Steaks und
knackigen Bohnen?

Schmackhafte Lebensmittel,
während auch die Natur
gesund bleibt

              
Wissenschaftliche Erkenntnisse

zu schmackhaften und

gesunden Nahrungsmittlen

 

​ ​ ​ ​ ​ Gesund und wohlschmeckend
 
Woher kommen die saftigen Steaks und kanckigen Bohnen?

 

Gesunde Ernährung ist ein aktuelles Thema. Außerdem kommt es auch darauf an, dass die Lebensmittel bezahlbar bleiben. Im Hinblick darauf ist Mineraldünger für eine Vielzahl ausgezeichneter Erzeugnisse ein Produkt von wesentlicher Bedeutung. Denn woher kommen eigentlich die leckeren Steaks und frischen Salate?    

 

Schmackhafte Lebensmittel stammen von fruchtbaren Ackerböden. Nur wenn der Boden gesund ist, können darauf gesunde Lebensmittel gedeihen. Hinsichtlich der Fruchtbarkeit des Bodens spielt Mineraldünger eine wesentliche Rolle.

 

Wodurch werden Landwirtschaftsflächen fruchtbar?
Einfach ausgedrückt sorgt Mineraldünger für eine allmähliche Ergänzung von Stickstoff im Boden. Es ist der Stickstoff, der für das Pflanzenwachstum sorgt. Hinzu kommt, dass landwirtschaftliche Flächen in den Niederlanden nicht endlos verfügbar sind. Dank des Einsatzes von Mineraldünger reicht ein geringerer Flächenbedarf, um mehr Nahrungsmittel zu erzeugen.

 

Mineraldünger ist für Landwirte unerlässlich
Landwirte in den Niederlanden und anderen Ländern sind froh, dass es mineralischen Dünger gibt. Er stellt eine willkommene und notwendige Ergänzung zum Einsatz von organischem Dünger dar. Mit effizienten Landwirtschaftsmethoden und Mineraldünger gelingt es Landwirten, sehr zielgerichtet ausgezeichnete Nahrungsmittel zu erzeugen. Der große Vorteil von Mineraldünger liegt nämlich darin, dass er zu 100 % für die Pflanze verfügbar wird und dass genau zum richtigen Zeitpunkt Mineralien in der erforderlichen Menge in den Boden abgegeben werden. So wissen Sie nun auch, woher die saftigen Steaks, knackigen Bohnen und frischen Salate kommen.


Es kommt darauf an, dass im Bodem genügend Stickstoff vorhanden ist

Gut zu wissen: Für eine Pflanze gibt es keinen Unterschied zwischen Stickstoff aus organischem Dünger und mineralischem Dünger. Wenn der Boden nur genügend Stickstoff enthält, sodass gesunde Nahrungsmittel gedeihen.

 


Mineraldünger und organischer Dünger im Zusammenhang

 

Mineraldünger und organischer Dünger ergänzen einander. So sind die Nahrungsmittel, die Tiere zu sich nehmen, beispielsweise auch unter Einsatz von Mineraldünger hergestellt. Im Allgemeinen gilt: Je mehr organischer Dünger verwendet wird, desto mehr mineralischer Dünger wurde verwendet.

 

 

 

 

 
 
 
© 2012 OCI Nitrogen
Legal & Privacy statement  |  Cookie policy