Unternehmensgeschichte
  

​​Der Ursprung von OCI Nitrogen liegt beim niederländischen Chemiekonzern DSM. Bis zur Übernahme durch Orascom Construction Industries im Juni 2010 gehörten die Tätigkeiten in den Bereichen Ammoniak, Melamin und Kunstdünger zu diesem multinationalen Unternehmen.

 

​Unsere Unternehmensgeschichte im Überblick:

1927 ​​​1993

Stiksofbindingsbedrijf (SBB) beginnt mit dem Bau einer Kunstdüngerfabrik in Geleen

Neue Produktionseinheit für KAS Produktion in Geleen
​​
1930 ​1998
​Produktion des ersten Kunstdüngers Inbetriebnahme Harnstofffabrik
1956 2010
​Start der Produktion von Harnstoff Umzug der Salpetersäurefabrik von IJmuiden nach Geleen
1964 ​2010
​DSM baut die erste Melaminfabrik ​Verkauf von DSM Agro und DSM Melamin an Orascom Construction Industries
Die Fusionsorganisation wird unter dem Namen OCI Nitrogen fortgeführt.
1972 ​2010
​Gründung der Unie van Kunstmestfabrieken (UKF, Union der Kunstdüngerfabriken) ​Erwerb des Ammoniakterminals MicroChemie in Rotterdam
Das Terminal wird nun unter dem Namen OCI Terminal Europoort betrieben.
1975 ​2012
​4.000 Mitarbeiter machen 4 Millionen Tonnen Produkt​ ​Innovative Schiffsbeladungsanlage im Hafen von Stein, entwickelt in Zusammenarbeit mit Wessem Port Services BV
1986 ​2013
​Nach dem Verkauf der Beteiligung von Shell im Jahr 1979 wurde das Unternehmen vollständig in DSM Düngemittel integriert. Schließlich DSM Düngemittel, DSM Agro. ​OCI Nitrogen gewinnt den Responsible Care Award VNCI mit ei​ne innovative Schüttgutkühler
1992 ​2015
​Umzug der Melaminfabrik in Geleen nach Indonesien ​Öffnung OCI Terminal Stein für die Beladung UAN und Ammoniak
           
 

 

 

 

 

 

 
 
 
© 2012 OCI Nitrogen
Legal & Privacy statement  |  Cookie policy