Sichere Ammoniaktransport

 
 
​Für OCI Nitrogen ist es äußerst wichtig, dass der Transport von Ammoniak möglichst sicher erfolgt. Ammoniak fällt in die Kategorie der Gefahrstoffe. Der Staat stellt an ihre Beförderung strenge Anforderungen. Oft wird Ammoniak per Bahn transportiert. Weil in den Niederlanden die Schienenwege auch durch die Innenstädte verlaufen, sind damit Risiken verbunden. Deshalb hat OCI Nitrogen die Eigenverpflichtung übernommen, den Transport per Schiene auf ein Minimum zu reduzieren. Weil die Ammoniakproduktion in Geleen stattfindet, haben wir im Jahr 2010 eine der Salpetersäurefabriken komplett aus IJmuiden nach Geleen verlagert. Der nächste Schritt ist, künftig selbst mehr Mineraldünger zu produzieren.
Das Ammoniak, das nicht in Geleen verarbeitet wird, befördern wir so wenig wie möglich über das öffentliche Schienennetz und so viel wie möglich über die (noch endgültig festzustellenden) Strecken des sog. „Basisnet Spoor“ (Schienenbasisnetz), beispielsweise über die Betuwe-Linie.
 

​Moderne Bahnwaggons

Außerdem haben wir unsere Waggons komplett modernisiert und mit der neuesten Sicherheitstechnik ausgerüstet. Somit besitzen wir jetzt den am besten gesicherten Waggonpark Europas.
Sicherheit bleibt jedoch auch Menschenwerk. Deshalb führen wir für alle Kunden Schulungen durch, damit sie die denkbar sichersten Abläufe einhalten und dafür sorgen, dass die Waggons in optimalem Zustand bleiben.
 
 
 
 
 
© 2012 OCI Nitrogen
Legal & Privacy statement  |  Cookie policy